Notfall Costa

Unser lieber Costa hat sich zum echten Notfall gemausert.

Er baut immer mehr ab und braucht dringend mindestens mal eine Pflegestelle, optimal ein neues Zuhause. Gesundheitlich hat er die ein oder andere Baustelle, der Tierheimstress tut sein übriges.

Costa ist ein lieber, netter und anhänglicher Rüde, der am liebsten immer bei seinem Menschen mit dabei sein möchte. Er findet Hündinnen super und bleibt in deren Gesellschaft auch alleine. Allzu viel Tohuwabohu sollte in seinem neuen Zuhause nicht herrschen, erst einmal muss Costa zur Ruhe kommen. Er würde sich aber definitiv über Auslastung in Form von Kopfarbeit oder auch Nasenarbeit freuen, er will und darf sein Köpfchen gebrauchen, aber eben gezielt in den richtigen Situationen.

Costa neigt nämlich leider dazu, seine Menschen, solange diese es zulassen, abzuschirmen und einzuschränken. Einen Spleen, den so manch ein Border Collie hat. Seine neuen Besitzer müssen also von Anfang an bestimmte Dinge im Umgang mit Costa beachten, damit das Zusammenleben so reibungslos wie möglich ablaufen kann. Das richtige Training ist also ein Muss.

Er kam im Mai diesen Jahres wieder zurück, nachdem er vermittelt wurde, ursprünglich wurde er vom Amt eingezogen und zu uns gebracht. Demnach wissen wir nichts über seine Vorgeschichte, auch sein Alter ist uns nicht bekannt.

Kategorie: Glücklich vermittelt

Kommentare sind geschlossen.