Zeugen gesucht für Auffahrunfall am 30.05.2017 auf der Luxemburger Straße

 

Zeugen gesucht für Auffahrunfall am 30.05.2017 auf der Luxemburger Straße
Das Tierschutzmitglied Karin Dahlmann hatte am Dienstag, den 30. Mai 2017, gegen 17 Uhr, mit ihrem blauen Opel Agila einen Unfall auf der Luxemburger Straße (B 49) Richtung Tierheim auf der Höhe des Tedox-Discounters (vor Netto) und bittet Zeugen, sich bei ihr zu melden.
Von der Konrad-Adenauer-Brücke kommend, fuhr Karin zunächst auf der rechten Spur der Luxemburger Straße und wechselte danach auf die linke weithin freie Spur. Nachdem sie bereits einige Autos überholt hatte, prallte plötzlich ein schwarzer BMW mit großer Wucht von hinten auf ihr Auto. Sie konnte noch bis zur linken Abbiegespur fahren, um dort zu halten. Da der Unfallgegner und sein Beifahrer behaupten, dass Karin durch ihren Fahrbahnwechsel den Auffahrunfall verursacht hat, entschieden die Polizisten, dass sie die volle Schuld hat. Es gibt zwar einen Zeugen, der den Raser hinter ihr beobachtet hat, jedoch den Unfall von hinten nicht sehen konnte.
Karin bittet daher um Hilfe bei der Aufklärung des Unfallhergangs (Karin.Dahlmann@web.de). Vielen Dank!
Kategorie: Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.