Dringend Pflegestelle für Feivel benötigt

All unsere Tiere haben natürlich ein Zuhause verdient. Eines unser größten Sorgenkinder ist der ängstliche Feivel. Für ihn muss schnellstmöglichst ein neues Zuhause gefunden werden. Was dieser Hund schon alles durchgemacht hat, können wir nicht sagen, aber es war mit Sicherheit nicht viel Gutes dabei. Ursprünglich aus Rumänien stammend wurde er mit seinem Bruder Toni durch eine… …Tierschutzorganisation nach Deutschland „importiert“. Hier angekommen stellte sich das neue Zuhause als unzureichend heraus und es folgte die Beschlagnahmung der beiden Hunde. Völlig verängstigt und überfordert kamen die Brüder über den Umweg eines weiteren Tierschutzvereins dann zu uns ins Tierheim Trier. Das war Ende 2017. Während Toni recht schnell ein Zuhause fand, befindet sich der scheue, misstrauische Feivel immer noch in unserer Obhut. Vielleicht liegt es an seinem trüben Auge oder seiner Ängstlichkeit gegenüber Menschen, dass sich noch niemand für ihn interessiert hat. Als wenn das nicht schon genug wäre, stellte ein Augenspezialist jetzt fest, dass Feivels rechtes Auge mittlerweile durch den grünen Star (Glaukom) so geschädigt ist, dass es entfernt werden muss , da er zusätzlich große Schmerzen hat. Leider ist auch das linke Auge betroffen und daher wird Feivel irgendwann ganz erblinden.
Wir suchen daher ganz dringend ein Zuhause für ihn bei Menschen, die ihm Sicherheit und Stabilität und die Aussicht auf ein weitgehend „normales“ Hundeleben geben können. Ein bereits vorhandener Hund wäre von Vorteil, da Feivel sich an diesem orientieren könnte.

 

Kategorie: News, pflegestellen-fuer-hunde-gesucht

Kommentare sind geschlossen.